Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Woher kommt eigentlich das Wasser aus dem Wasserhahn? Weshalb wird die Heizung im Haus auf magische Weise warm, sobald man sie aufdreht? Welche raffinierten Techniken stecken eigentlich dahinter, dass man bei einer Dusche zwischen warmem und kaltem Wasser wählen kann und die Klimaanlage im Sommer für eine kühle Brise sorgt? Diese und noch viel mehr Fragen klären sich bei einer Ausbildung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, denn da bekommt man den absoluten Durchblick, wenn es um Versorgungssysteme geht.

Es ist immer eine Herausforderung, wenn man nach dem richtigen Beruf sucht. Besonders wichtig ist dabei, dass man Abwechslung, Spaß und eine sichere Zukunft miteinander verbinden kann. Ausbildungen im Handwerk versprechen viele unterschiedliche Tätigkeitsbereiche, spannende Projekte im Team mit den Kollegen und einen sicheren Job.
Wichtige Aufgaben bestehen zum Beispiel darin, ver- und entsorgungstechnische Anlagen und Systeme zu installieren und sie instand zu halten.

Zahlen und Fakten

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
  • Berufsschulstandort: Meppen
  • Überbetriebliche Unterweisung/Lehrgangsort: Meppen
  • Im Installateur- und Heizungsbauhandwerk waren 2016 000 Menschen in 51.000 Unternehmen beschäftigt.
  • Über 000 Auszubildende waren im gleichen Jahr zu zählen