Perspektive & Karriere

Die Lehre als Sprungbrett nutzen

Grundlage für eine Karriere im Handwerk ist eine Ausbildung in einem der über 130 Berufe im Handwerk. Vom Metallbauer über den Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik  bis hin zum Maurer oder Zimmerer – das Handwerk bietet zahlreiche Möglichkeiten sich zu verwirklichen. Im dualen System absolvierst Du die Ausbildung teils im Unternehmen, teils in der Berufsschule. So wirst Du frühzeitig in den Arbeitsalltag eingebunden, gleichzeitig kommt aber auch die nötige Theorie nicht zu kurz. Zwei bis dreieinhalb Jahre später folgt dann der Abschluss mit dem Gesellenbrief und der Freisprechungsfeier – das Sprungbrett für die weiteren Karrierestufen.

 

 

 

Mehr als meisterlich – Die Ausbildung zum geprüften Betriebswirt HWO

Der Betriebswirt schließt die Lücke zwischen der  eher technischen Qualifikationen Deiner Ausbildung und den modernen  Anforderungen an die Betriebsführung und Management im  Betrieb. Meister-plus eben und gleichzeitig die Königsdisziplin Deiner handwerklichen Ausbildung. Handwerksmeister und Betriebswirt – das macht Dich zu einer Fachkraft, die im Emsland dringend gesucht wird!

Die Ausbildung zum Betriebswirt  ist ein nebenberufliches Studium im Bildungswerk des Meppener Handwerks, also auch vor Ort möglich und Du kannst trotz Studium weiterhin wertvolle Berufserfahrung sammeln. Weitere Informationen findest Du unter www.bildungswerk-meppen.de oder www.betriebswirt.de